Weihnachtskugel "Salz der Erde" von Gabriela Friðriksdóttir im Felleshus der Nordischen Botschaften

Die isländische Gesellschaft für behinderte Kinder hatte vor vier Jahren die Idee, besondere Weihnachtskugeln - Kærleikskúlan - The Globe of Goodwill - zu Wohltätigkeitszwecken zu gestalten. Renommierte isländische Künstler gestalten eine Weihnachtskugel, die in den Galerien in Reykjavik in der Adventszeit angeboten wird. In jedem Jahr gestaltet ein anderer renommierte/r Künstler/-in diese Kugel - das Geheimnis, wer der Künstler ist, wird erst Anfang Dezember gelüftet. Die Kærleikskúlan sind in Island mittlerweile begehrte Sammlerobjekte, vereinen sie doch Kunst und einen guten Zweck. Die Edition ist limitiert und es gibt die Kugel des jeweiligen Künstlers nur im Dezember des selben Jahres. In diesem Jahr hat Gabríela Friðriksdóttir, die bekannte isländische Künstlerin, die u.a. erfolgreich auf der Biennale 2005 in Venedig ausgestellt hat und in Berlin durch die Galerie Spielhaus Morrison vertreten wird, die Weihnachtskugel gestaltet:

"Salz der Erde"

Gabríela’s words about her work/Christmas ball:

"Infinite numbers of particles combine to form a landscape that unfolds and covers the earth

Rich in texture and diversity. A landscape that shapes and nourishes the various forms of

life as well as the spirit dwelling within and outside. It is the vitality of the soul as well as hope from which spring the world’s communities. Accepting preserving and respecting the creative power of variety is the spice of life – THE SALT OF THE EARTH"

Die Kugeln werden in der traditionsreichen Lauschaer Glasbläserregion in Thüringen gefertigt und verkörpern sozusagen die "Weihnachtsverbindung Island-Deutschland". Die Botschaft in Berlin unterstützt das Anliegen und bietet die Weihnachtskugel - übrigens erstmals im Ausland - ab 5. Dezember im Felleshus der Nordischen Botschaften an. Der Erlös geht an das Reykjadalur Kinderfreizeitzentrum, in welchem behinderte Kinder und ihre Familien aktiv betreut werden. Interessierte melden sich bei uns oder kommen einfach zu den Öffnungszeiten ins Felleshus.

Künstler und Fotos der Weihnachtskugel der vergangenen Jahre;

2003 - Erró "Zwei Maler"

2004 - Ólafur Elíasson "Das Auge"

2005 - Rúri "Ohne Anfang ohne Ende"

2006 - Gabríela Friðriksdóttir "Salz der Erde"

http://www.slf.is

Wir wünschen allen eine besinnliche Adventszeit,

Kærleikskúla ársins 2006 verður til sölu í Berlín nú á aðventunni í fyrsta skipti utan Íslands. Þetta er fjórða jólakúlan í þessari röð en listamaður ársins 2006 er Gabríela Friðriksdóttir og kallast verk hennar: "Salt jarðar". Erró reið á vaðið með fyrstu kúluna sem hann nefndi "Tveir málarar", Ólafur Elíasson fylgdi í kjölfarið með "Augað" og höfundur kúlu síðasta árs er Rúrí sem kallaði verk sitt "Án upphafs - án endis".

Glerið er blásið í glerverksmiðju í Thüringen og því eru engar tvær kúlur nákvæmlega eins. Kúlurnar eru glærar og tærar eins og kærleikurinn og fylgir rauður borði og falleg askja með bæklingi um framtakið. Kærleikskúlurnar eru framleiddar í takmörkuðu upplagi ár hvert og kúlur síðustu ára eru uppseldar. Hér er um einstaklega fallegt framtak að ræða en allur ágóði rennur til Styrktarfélags lamaðra og fatlaðra á Íslandi.

Festa má kaup á kærleikskúlu ársins 2006 í sameiginlega húsi norrænu sendiráðanna í Berlín 5.-19. desember, Rauchstrasse 1, 10787. Einnig má hafa samband beint við íslenska sendiráðið, s. 5050 4000.

Kúla ársins er seld á sérstöku kynningarverði í Berlín: 30 evrur, en sem fyrr segir er upplagið takmarkað.



Video Gallery

View more videos