Tristan und Isolde mit Kristinn Sigmundsson

Kristinn Sigmundsson

Der Bass stammt aus Island und begann 1992 seine Karriere als freischaffender Sänger. Seither ist er Gast an den bedeutendsten Bühnen der Welt wie dem Royal Opera House Covent Garden, der Pariser Oper, der Wiener und Bayerischen Staatsoper, der San Francisco Opera, in Barcelona, Köln, Houston sowie der Semperoper in Dresden (wo er 2009 als Berlioz’ Méphistophélès zu erleben sein wird). Sein Repertoire umfasst Partien wie Sarastro, Zaccaria, Banquo und Gurnemanz. 2007/08 kehrte er als Frère Laurent/ROMEO ET JULIETTE und Osmin an die Metropolitan Opera New York zurück, wo er als Hunding debütierte und auch den Commendatore unter der Leitung von James Levine gestaltete. In San Francisco erlebte man ihn 2007 als Ochs auf Lerchenau. An der DOB debütierte Sigmundsson 1995 als Mustafa/L’ITALIANA IN ALGERI.

Wagner hat mit Tristan und Isolde einen Mythos geschaffen. TRISTAN UND ISOLDE ist eine Geschichte über die Liebe zweier Menschen mit allen gegensätzlichen Gefühlen, die dazu gehören können. Bei Isolde treffen Hass und Liebe zusammen, Tristan kämpft mit der Treue zu seinem König und der Liebe zu Isolde, König Marke wird betrogen von einem vertrauten Freund, Traum und Realität der Liebenden stehen sich gegenüber.

Eine Handlung in drei Aufzügen

In deutscher Sprache mit Übertiteln

Veranstaltungsort: Deutsche Oper Berlin, Bismarckstraße 35, 10627 Berlin

Termine: 13., 17., 22., 26. und 30. März

03. April

Karten: 36 bis 120 Euro

Nähere Informationen unter: www.deutscheoperberlin.de



Video Gallery

View more videos