Szenische Aufführung des Weihnachtsoratoriums im Dezember in Berlin

Das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach

in einer szenischen Bearbeitung von NOVOFLOT

Mit Hanna Dóra Sturludóttir, Elfa Rún Kristinsdóttir und Kristján Orri Sigurleifsson.

Produktion NOVOFLOT
Regie Sven Holm
Musikalische Leitung   Vicente Larrañaga
Bühne   Graft Architekten
Kostüme   Daniela Selig
Video   halbbild (Philip Kießling)
Dramaturgie   Laura Schmidt und Malte Ubenauf
Produktionsleitung   Dörte Wolter
Technische Leitung und Licht   Jörg Bittner

Gesang   Nils Cooper, Steffen Doberauer, Julian Gerull, Bini Lee-Zauner, Ricardo Müller und Hanna Dóra Sturludóttir
Schauspiel   Johanna Falckner
Bauer 4
Solistenensemble Kaleidoskop
Karl Forster Chor
Knabenchor Berlin


Eine Suche nach Glaube, Liebe, Hoffnung
Mit der szenischen Aufführung des Weihnachtsoratoriums lässt NOVOFLOT in den Räumlichkeiten des RADIALSYSTEM V eine raumgreifende Begehung und Erkundung der Komposition entstehen. Parallel in mehreren Räumen und Etagen – in einem Rundgang durch das gesamte Haus - wird das Werk in einer eigenen Fassung für Sänger, Schauspieler, großen gemischten Chor, Knabenchor, Experimentalensemble und Orchester aufgeführt. Beteiligt sind international erfolgreiche Berliner Ensembles und Künstler wie das Architekturbüro Graft (Berlin, Los Angeles, Peking), die Free Jazz Formation Bauer 4, das Solistenensemble Kaleidoskop, seit 2007 Ensemble-in-residence im RADIALSYSTEM V, und der Berliner Knabenchor.

NOVOFLOT lädt das Publikum ein zu einer Reise durch ein großes weihnachtliches Tableau. Die junge Berliner Opernkompanie wagt mit diesem Projekt eine neue Interpretation des Weihnachtsoratoriums, das so wieder als gemeinschaftliches Ritual erlebbar und in all seinen Bausteinen und Widersprüchen erforscht wird. In der raumbezogenen, szenischen Passage durch das Weihnachtsoratorium liegt der Versuch einer Wiederentdeckung des ihm innewohnenden utopischen Potenzials: Eine Suche nach Momenten, an denen Glaube, Liebe, Hoffnung möglich wird.

Der Abend widmet sich der Komposition Bachs in ihrer Gesamtheit, und lässt alle sechs Kantaten erklingen. Dabei wird das Werk sowohl textlich als auch musikalisch erweitert. Im Weihnachtsoratorium lässt NOVOFLOT barocke Musiken und freie Improvisationen von Bauer 4 aufeinanderprallen: Jede Kantate entsteht als eigene Bearbeitung. Aus dem Siechtum perfider Arrangements entpuppt sich das Original als Juwel und Hoffnungsträger.

Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Senatskanzlei, Kulturelle Angelegenheiten.

Veranstaltungsort: Radialsystem, Holzmarktstr. 33, 10243 Berlin.

Beginn: jeweils um 19 Uhr.

Karten 15 - 35 Euro, ermäßigt 15 Euro.

Nähere Informationen: http://www.radialsystem.de/rebrush/rs-programme-detailansicht.php?id=480



Video Gallery

View more videos