Sjón-Lesung am 12. Januar im Peter-Huchel-Haus bei Potsdam

Sjón    Gesang des Steinesammlers

12. Januar 2011 / 20 Uhr

Peter-Huchel-Haus / Wilhelmshorst / Eintritt: 5 Euro/4 Euro

Lesung und Gespräch. Moderation: Katharina Narbutovic

Lesung der deutschen Übersetzungen: Lutz Seiler

"Ich bin ein literarischer Juwelendieb", sagt der isländische Schriftsteller Sjón von sich selbst. Das Ergebnis seiner Beutezüge kann man nicht nur in seinen Gedichten und Romanen nachlesen, sondern auch in manchen Texten der Sängerin Björk bewundern. Sjón, der eigentlich Sigurjón Birgir Sigurðsson heißt, wurde mit seinen Liedtexten zu Lars von Triers Film "Dancer in the dark" für den Oscar nominiert. Sjón hatte Björk schon als Jugendlicher kennen gelernt. Mit 15 Jahren gründete er in Reykjavík eine surrealistische Dichtergruppe und veröffentlichte seinen ersten Gedichtband. Björk stieß bald darauf zur Gruppe und erprobte sich mit eigenen Gedichten. Heute arbeitet Sjón nicht nur als Poet und Popmusiktexter. Er hat in der Band "Sugar Cubes" gesungen, Romane geschrieben sowie Kinderbücher, Filmdrehbücher, Theaterstücke und Libretti. verfaßt. So ist auch sein preisgekröntes Buch "Schattenfuchs" entstanden, der einzige Roman von Sjón, der bisher auf Deutsch erschienen ist. Zwölf Lyrikbände hat er bereits in Island veröffentlicht, einer liegt in deutscher Übersetzung vor, und aus ihm wird Sjón lesen: "Der Gesang des Steinesammlers".

Eine Kooperationsveranstaltung des Peter-Huchel-Hauses und des Berliner Künstlerprogramms des DAAD

Peter-Huchel-Haus: Hubertusweg 41, 14552 Michendorf / OT Wilhelmshorst; Tel. 033205 / 62963; www.peter-huchel-haus.de.



Video Gallery

View more videos