Sigrur Rós in Berlin!

Am Sonntag den 21.Oktober stellt die isländische Band Sigur Rós ihren Roadmovie „Heima“ exklusiv im Berliner Admiralspalast vor.

Die Band wird selbst anwesend sein und mit einem Unplugged-Konzert auf den Film einstimmen, der nach den ersten Screenings in europäischen Metropolen bereits als einer der besten Musikfilme aller Zeiten bewertet wird. Der Film entstand im Sommer 2006, als Sigur Rós eine Tour von Gratiskonzerten unternahmen, die sie an die mystischsten, schönsten, faszinierendsten Orte Islands führte. So spielten sie an alten Kultstätten, in einem gigantischen leeren Öltank, in einsamen Fischerdörfern und vor beeindruckenden Bergmassiven. Den Abschluss bildete ein Konzert in der Hauptstadt Reykjavik, das das bisher größte Open Air Konzert in der Geschichte Islands war. Regie führte Dean DeBlois, der mit seinem Film „Lilo & Stitch“ für den Oscar nominiert wurde und der ein bekennender Fan von Sigur Rós ist.

Einlass ab 20 Uhr

www.heimafilm.com

www.sigur-ros.co.uk

www.emimusic.de



Video Gallery

View more videos