Picture Gray - Gastspiel mit Rebekka A. Ingimundardóttir und Stefanía Thors

AktionsBank präsentiert vom 27. - 30.10.05 um 20:00 Uhr die Performance "Picture Gray" mit isländischer Beteiligung.

Die Architektur des Galerieraumes der AktionsBank und Oscar Wildes literarische Vorlage „Das Bildnis des Dorian Gray“ inspirieren und verbinden 4 KünstlerInnen (darunter Rebekka A. Ingimundardóttir und Stefanía Thors), die vornehmlich in den Grenzbereichen zwischen Theater, Bildender Kunst und sozialen Standardsituationen arbeiten.

Die „maximalistische“ Performance basiert auf minimalistischen Bewegungen, minimalistischer Videokunst und minimalistischer Musik. Mit fragmentarischen geheimnisvollen Sprachkonstruktionen nehmen die Performer die „Galeriewelt“ auf ironische Art und Weise auf´s Korn. Diese theatrale Installation wird durch einen strengen Zeitcode definiert und dauert exakt 1 Stunde und 10 Minuten.

Rebekka A. Ingimundardottir (Island) – 1967 geboren. Regisseurin, Bühnenbildnerin und Kostümdesignerin. Sie erhielt ihre Ausbildung auf den Universitäten DAMU und HAMU in Prag, an der Hochschule der Künste Amsterdam und an der Schauspielschule Maastricht. Sie arbeitete sowohl für Theater als auch für den Film (z.B. Hollandia, Dogtroep, Jello-O Company und Silotheater in den Niederlanden). Derzeitig ist sie am Nationaltheater Reykjavik und Nationaltheater Prag als Bühnen- und Kostümbildnerin beschäftigt.

Stefanía Thors (Island) – 1971 geboren, Performerin und Videokünstlerin, absolvierte die Prager Akademie der Darstellenden Künste, in ihrer Arbeit konzentrierte sie sich hauptsächlich auf visuelles, multimediales Bewegungstheater. 2003 gewann sie mit dem Theaterexperiment „Comparatively Peaceful Existence“ im Next Wave Festival den Preis: Projekt des Jahres 2003

Vorstellung in Englisch, Deutsch
27.-30.10.05, 20:00 Uhr
Eintritt: 10 ? / 8 ? ermäßigt
AktionsBank
Chausseestr. 128
10115 Berlin
www.aktionsbank.com



Video Gallery

View more videos