Norðrið - Iceland Express Musik Klub startet in die Herbstrunde

Die phantastische Welt von Kira Kira „Norðrið – Iceland Exrpess Musik Klub“ ab September wieder on Tour

Auf ein Neues: Der „Nordrid – Iceland Express Music Club“ sagt Velkomin! Nach zwei langen (Ruhe)-Monaten ist es endlich wieder soweit: Nordrid kehrt zurück in die deutschen Clubs und hat auch in der zweiten Jahreshälfte jede Menge anständige Musik vom hohen Norden in petto. Den Auftakt der Herbst- und Wintertour macht im September Kira Kira mit Support von Klive. Die junge Isländerin ist bekannt für ihren schrillen, experimentellen Musikstil. Feine Electro-Klänge, die an die Geräuschkulisse eines fernen Märchenlandes erinnern. Auch dem Publikum hierzulande wird sie ihre Freude am Musizieren nicht vorenthalten. In ganz Deutschland wird Kira Kira unterwegs sein. Neugierig? Hingehen.

Noch die letzten Sommersonnenstrahlen genießen, der Sommer geht bald zur Neige. Aber kein Grund sich wieder in seinem Wohnzimmer zu verkriechen! Der Herbst greift nämlich in sein Schmuckkästchen und zaubert uns das Beste was die Musik aus dem hohen Norden zu bieten hat, in heimische Clubs. Auch im zweiten Halbjahr holt der „Nordrid – Iceland Express Musik Klub“ jeden Monat die derzeit heiß diskutierten isländischen Bands nach Deutschland. Kira Kira, Gus Gus und Ólafur Arnalds sind nur einige Namen, die bald auf Plakaten und Flyern der nordischen Konzertreihe stehen.

Der Phantasie sind bekanntlich keine Grenzen gesetzt. Und phantastisch ist Kira Kira und ihre Musik allemal. Das aus Reykjavik stammende Multitalent ist seit 1999 auf verschiedenste Art und Weise in der Musiklandschaft Islands unterwegs: ob als Gründungsmitglied bei Kitchen Motors, einem isländischen Art Kollektiv oder als Künstlerin, Kuratorin und Kollaboratorin von Múm, Slowblow und dem bekannten Komponisten Johann Johannsson. Ihre Musik kann man als einen selten berechenbarer Dialog zwischen elektro-akustischer Trolligkeit und einer Linie unschuldiger Popmelodie beschreiben. Schwärme zersplitterter Stimmen. Melodien, verursacht durch home made Mikrofone. Ihr 2008 erschienenes Debut-Album “Our Map To The Monster Olympics” (Kitchen Motors) spiegelt genau das wider. Bunte kleine Kreaturen, auf dem Weg zu den Olympischen Spielen der Monster, tummeln sich auf dem Artwork. Sie lassen nur erahnen, wo Kira Kira mit ihrer Musik hin will. Und so geheimnisvoll ihre Musik und deren Texte sind, finden ihre Konzerte, die immer mit einschlägigen Visuals begleitet werden, regelmäßig in ungewöhnlich-aufregenden Locations statt: Kirchentürme, leerstehende Gefängnisse, Kunstgalerien und kroatische Brauereien hat Kira Kira schon bespielt.

Unterstützt wird Kira Kira bei ihrer Tour von Klive. Hinter Klive steckt ein Ein-Mann Projekt des isländischen Newcomer und Geheimtipps Úlfur Hansson. Seine Musik: er spielt klassische Instrumente und erfindet ihre Klänge neu. Diese einzigartige Mischung aus wohltuenden Klängen und neuerfundenden Geräuschen findet sich auch auf seinem Debut-Album „Sweaty Psalms“ (2008, Kimi Records). Zusammen mit einem Bläser-Quintett und einem Bassist hat Klive bereits einige Festivals in Island bespielt - darunter auch das legendäre Icland Airwaves Festival. Für sein im Frühjahr 2010 erscheinendes zweites Album, konnte Klive das deutsche Label Mille-Plateaux von sich überzeugen. Nordrid bietet dem Newcomer also die perfekte Gelegenheit seine Musik auch dem deutschen Publikum vorzustellen.

Hierzulande wird die phantasievolle Isländerin mit Support von Klive ihre kleinen Monster im September tanzen lassen und bringt uns deutschlandweit frischen nordischen Wind in die Clubs. Weitere Termine und Künstler des „Nordrid – Iceland Express Musik Klub“ folgen!

Tour-Daten Kira Kira + Klive:

16.09.2009 - Hamburg, Haus 73

17.09.2009 - Hannover, Feinkostlampe

18.09.2009 - Berlin, Schokoladen

19.09.2009 - Offenbach, Hafen 2

20.09.2009 - Leipzig, D21

27.09.2009 - Nürnberg, Matahari

www.myspace.com/trallaladykirakira
www.myspace.com/kliveisklive

www.myspace.com/nordrid



Video Gallery

View more videos