Nordische Filmtage in Lübeck

Die Nordischen Filmtage Lübeck, 1956 vom Lübecker Filmclub erstmals veranstaltet und 1971 in städtische Trägerschaft übernommen, zählen zu den traditionsreichsten Filmfestivals weltweit. Sie sind das einzige Festival in Deutschland und neben dem später entstandenen Festival im französischen Rouen das einzige in Europa, das sich ganz auf die Präsentation von Filmen aus dem Norden und dem Nordosten des Kontinents spezialisiert hat.

Alljährlich werden hier Anfang November fünf Tage lang die neuesten Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus Dänemark, Estland, Finnland, Island, Lettland, Litauen, Norwegen und Schweden vorgestellt. Daneben gibt es ein umfangreiches Kinder- und Jugendprogramm und eine Retrospektive, die wichtigen Epochen, bestimmten Genres oder bedeutenden Persönlichkeiten der Filmgeschichte gewidmet ist. Begleitend finden Seminare, Diskussionen und Gesprächsrunden statt.

Die Nordischen Filmtage Lübeck sind ein großes Publikumsfestival und ein wichtiger Treffpunkt für die Filmbranche aus Deutschland und dem Norden sowie Nordosten Europas. Viele der Regisseure, die in Lübeck ihre Debütwerke vorstellten, haben mittlerweile Weltruhm erlangt - wie Bille August, Lasse Hallström, Aki Kaurismäki oder Fridrik Thór Fridriksson.

Die Nordischen Filmtage Lübeck werden von der Hansestadt Lübeck in Zusammenarbeit mit den Filminstituten und Filmstiftungen Skandinaviens sowie den Filminstitutionen der baltischen Länder ausgerichtet. Die Schirmherrschaft haben die Botschafter der nordischen Länder in Deutschland. Ehrenpräsidentin des Festivals ist die norwegische Schauspielerin und Regisseurin Liv Ullmann. Medienpartner ist der Norddeutsche Rundfunk (NDR).

Isländische Filme in Lübeck:

Aufkommender Sturm / Vedramót Island 2007, 102 Min., englische Untertitel, Regie: Guðný Halldórsdóttir am 1.11 im Cinestar Filmpalast Stadthalle, Kino 5 um 13:30 Uhr und am 2.11 im Filmhaus, Kino 2 um 16:30 Uhr

Syndir feðranna / Am Rande der Welt Island 2007, 93 Min., englische Untertitel, Regie: Bergsteinn Björgúlfsson, Ari Alexander Ergis Magnússon am 31.10 in der Stadthalle, Kino 4 um 11:00 Uhr

Der Eckladen / Kjötborg Island 2008, 43, englische Untertitel
Regie: Helga Rakel Rafnsdóttir, Hulda Rós Guðnadóttir am 1.11 im Cinestar Filmpalast Stadthalle, Kino 6 um 20:15 Uhr

Sigur Rós: Heima Island 2007, 97 Min., englische Fassung Regie: Dean DeBlois am 2.11 im Cinestar Filmpalast Stadthalle, Kino 6 um 20:15 Uhr

Spuk im Eis / Duggholufólkið Island 2007, 82 Min., deutscher Kommentar Regie: Ari Kristinsson am 1.11 im Filmhaus, Kino 1 um 14:00 Uhr

Kinder der Natur – Eine Reise / Börn Natturunnar Island / Norwegen / Deutschland 1991, Norwegen, englische Untertitel Regie: Friðrik Þór Friðriksson am 2.11 im Cinestar Filmpalast Stadthalle, Kino 2 um 16:45 Uhr

Mehr Info unter:

http://www.luebeck.de/filmtage



Video Gallery

View more videos