Nonni Ausstellung in Köln

Am 23. November öffnet die Ausstellung „Nonni – Leben und Werk" aus Anlass des 150. Geburtstages des isländischen Schriftstellers und Jesuitenpaters Jón Sveinsson.

Jón Sveinsson, genannt Nonni, wurde 1857 in Akureyri geboren. Mit nur 13 Jahren ging er nach Frankreich, um zu studieren und wurde 1890 in Liverpool zum Priester geweiht. Seine 13 Romane über die Abenteuer von Nonni und Manni, alle in Deutsch verfasst, wurden in 30 Sprachen übersetzt.

Nonni starb am 16. Oktober 1944 im Kölner St. Franziskus-Hospital und wurde auf dem Kölner Melaten-Friedhof begraben. In Köln-Ehrenfeld trägt ihm zu Ehren eine Straße seinen Namen, der Nonniweg.

Als sechsteilige Fernsehserie wurde "Nonni und Manni" im Jahre 1988 verfilmt und als Weihnachtsserie im ZDF ausgestrahlt.

Veranstalter:

Deutsch-Isländische Gesellschaft e.V., Köln (www.islandgesellschaft.de)



Video Gallery

View more videos