Neues deutsch-isländisches Wörterbuch wird Anfang 2009 bei PONS herausgegeben

Das Förderprojket war im Jahr 2003 auf Initiative von Reinhold Würth, in seiner damaligen Funktion als Gesellschafter und Mitglied des Kuratoriums der Robert Bosch Stiftung, in Angriff genommen worden.

In Island waren die germanistische Fakultät und das Lexographische Institut der Universität Islands beratend an der Erstellung des Wörterbuchs beteiligt. In Deutschland zeichnet der Verlag PONS für das Nachschlagewerk verantwortlich, das er hier von Anfang 2009 an vertreibt. In Island hält der Verlag OPNA die Rechte an dem Wörterbuch, das dort bereits Mitte November 2008 auf dem Markt erhältlich sein wird.



Video Gallery

View more videos