Neuer Roman von Kristof Magnusson erschienen

Der Verlag über das Buch: “Bestimmt gibt es auch eine Zeit für das Privatleben. Frau. Kind. Später. Ich war erst 31. Zwischen dreißig und vierzig muss man brennen.”
Ein junger Banker, auf dem Sprung zur großen Karriere. Eine Literaturübersetzerin, auf der Flucht vor dem schön eingerichteten Leben mit Weinklimaschrank und Salzmühle mit Peugeotmahlwerk. Ein international gefeierter Schriftsteller mit Schreibblockade und Altersangst.
Drei Menschen, die sich unversehens in abenteuerlicher Abhängigkeit befinden. Wie konnte es dazu kommen?

Eine Bank, ein Leben ist schnell ruiniert. Das ist das Erschreckende, aber auch das Komische an diesem Roman, der mit großer Leichtigkeit von unheimlichen Zeiten erzählt.

Nähere Informationen:

http://www.kristofmagnusson.de/das-war-ich-nicht-roman/

http://www.kunstmann.de/cgi-bin/WebObjects/TXTSVKunstmann2.woa/632/wo/Ma57NVkchLb12qDUuXF2TPm5Wc8/2.0.SuperPage.15.1.7.3.WOComponentContent.1.7.1.0.1.0.BoxArticleTeaser.1.1.0

Am Wochenende gibt es zwei Gelegenheiten, im Fernsehen etwas über das Buch zu erfahren, einmal ein Gespräch mit Thea Dorn in der Sendung "Literatur im Foyer" auf 3sat am Sonntag, dem 17. Januar um 10:15 und ebenfalls am Sonntag um 23:05 auf ttt - titel thesen temperamente in der ARD.

Einen weiteren Fernsehbeitrag, der bereits im NDR Kulturjournal gesendet wurde, können Sie hier ansehen: http://www3.ndr.de/sendungen/kulturjournal/media/kulturjournal726_format-flashhq.html

 



Video Gallery

View more videos