Musikalische Soiree mit Tinna Thorsteinsdóttir

Die isländische Pianistin Tinna Thorsteinsdóttir stellte am 11.Mai, um 19.00 Uhr, im Auditorium der Nordischen Botschaften fünf zeitgenössische Klavierstücke isländischer Komponisten vor.

Tinna Thorsteinsdóttir, geboren 1974 in Reykjavík/Island, schlug schon in jungen Jahren eine musikalische Laufbahn ein. Nach ihrem Studium am Reykjavík College of Music setzte sie ihre Klavierausbildung in Deutschland fort. In Hannover nahm sie zwischen 1994/1995 ein Jahr lang Unterricht bei Professor Einar Steen-Nökleberg. An der Hochschule für Musik in Detmold-Münster schloss sie ihr Musikstudium bei Professor Gregor Weichert im Jahr 2000 ab, gefolgt von den ersten Solistenkonzerten und ihrer Dissertation über isländische piano concertos. Ein Fulbright Stipendium führte Tinna 2001 an das New England Conservatory of Music in Boston, wo sie dank einer weiteren Förderung, dem American-Scandinavian Stipendium, 2003 graduierte. Während dieser Zeit gab sie weitere Rezitale. Als Solistin und Mitglied verschiedener Kammergruppen und Orchester weitete sie ihr Können aus und folgte dabei ihrer Leidenschaft für Interpretationen von Werken des 20. Jahrhunderts und barocker Musik. So spielte sie u.a. beim Bach Festival in Rheine und am Goethe Institut in Boston und nahm an der 15:15 Konzert Serie im Stadttheater von Reykjavík teil. Im Winter 2003/2004 war Tinna als Pianistin in der Musikabteilung der isländischen Akademie der Künste tätig. Zur Realisierung ihrer zukünftigen Projekte erhielt sie in diesem Jahr ein künstlerisches Stipendium von der isländischen Regierung.

Wohnhaft in Kopenhagen, spielt sie derzeit in der Tango-Salonband L´Amour fou.

Die äußerst innovativen zeitgenössischen Klavierkompositionen, von fünf international erfahrenen isländischen Komponisten speziell für Tinna geschrieben, präsentiert die junge Pianistin auf ihrer Solo-Tournee, die 2005 ihre Premiere beim Dark Music Days Festival hatte, und in diesem Monat im Programm des Nordischen Klang Festivals in Greifswald und nun in Berlin ihre Fortsetzung findet.



Video Gallery

View more videos