Kreative Energie. Nordische Ideen für den Klimaschutz

80 (!) Prozent des gesamten Energiebedarfs Islands werden aus erneuerbaren Quellen gewonnen – im wahrsten Sinne des Wortes, speist sich doch ein beträchtlicher Teil aus Geothermie und Wasserkraft. In Finnland entsteht ein Wohngebiet, das sowohl gemütlich als auch gänzlich CO2-neutral werden soll, in Schweden werden Solarsysteme speziell für nordische Regionen entwickelt, in Norwegen plant man schwimmende Windräder und testet Algen als Biosprit, und die dänische Insel Samsø ist nicht nur energieautark, sondern hat sogar einen negativen ökologischen Fußabdruck: Die Kreativität kennt in den nordischen Ländern kaum Grenzen, wenn es um Energiefragen und Klimaschutz geht. Im Vorwege des im Dezember in Kopenhagen stattfindenden UN-Klimagipfels präsentieren wir einzelne realisierte Projekte und Zukunftsvisionen und informieren über nordische Umweltforschung und -politik.

Felleshus der Nordischen Botschaften, Rauchstr. 1, 10787 Berlin.

Nähere Informationen: www.nordischebotschaften.org



Video Gallery

View more videos