Konzerte von Ólafur Arnalds in Chemnitz, Frankfurt und Münster.

Zerbrechlichkeit, Emotionalität, epische String- und Piano-Arrangements, Klassik, Indie - das alles sind Begriffe, die man der Musik des gerade mal 21jährigen ÓLAFUR ARNALDS aus Mosfellsbaer, einem Reykjaviker Vorort, zuschreiben kann. Dass in der Kombination von klassischer Instrumentierung und Indieästhetik neben SIGUR ROS Platz für mehr ist, zeigt ARNALDs Debüt "Eulogy For Evolution" auf eindringliche Weise. Verständlich, wenn man sich die musikalischen Interessen dieses jungen Mannes anschaut. So spielt er nicht nur Schlagzeug bei zwei isländischen Hardcore Bands, sondern auch Piano, Banjo, Gitarre und Schlagzeug bei MY SUMMER AS A SALVATION SOLDIER. Zu Hören ist er darüber hinaus als Komponist des Intros und Outros auf "Antigone", dem Album der Saalfelder HEAVEN SHALL BURN. Damit wir uns Recht verstehen: Mit Metal-Core hat "Eulogy For Evolution" jedoch rein gar nichts zu tun.
Vorher wird der Musiker, Designer und Konzeptionist Patrick Zimmer aka FINN. zu hören sein. Mit The Best Low-Priced Heartbreakers You Can Own" einer konsequenten musikalischen Weiterentwicklung kehrt er zurück. Ein Album, frei von jeglichen elektronischen Elementen, an deren Stelle ein Orchester tritt, mit Pauken, Tusch, Kontrabass, Geigen und Posaunen. Eingespielt wurden diese klassischen Instrumente von Ausnahmemusikern wie der Künstlerin Ruth May und Rainer Sell (u.a. Kante). The Best Low-Priced Heartbreakers You Can Own" wurde von FINN. selbst produziert und aufgenommen in einem Kirchenkellergemäuer aus dem 14. Jahrhundert, unter den Straßen von St. Pauli. (bestuhltes Konzert, Ticketkontingent beschränkt

Veranstaltungsorte:

19.11.2008 - AJZ, Chmenitztalstr. 54, 09114 Chmenitz, 20:00 Uhr

www.ajz.de

20.11.2008 - Das Bett, Klappergasse 16, 60594 Frankfurt am Main, 21:00 Uhr

www.bett-club.de

24.11.2008 - Cineplex, Albersloher Weg 14, Münster, 20:00 Uhr

www.cineplex.de



Video Gallery

View more videos