Isländischer Nationalfeiertag am 17. Juni

Der 17. Juni war der Geburtstag des isländischen Nationalhelden, Jón Sigurdsson, der im 19. Jahrhundert für die Unabhängigkeit Islands von Dänemark gekämpft hat. Der Tag wurde als der Grundungstag der Isländischen Republik im Jahr 1944 gewählt. Am 17. Juni 1944 wurde vom isländischen Parlamentssprecher im Þingvellir vor Tausenden von Isländern die Republik ausgerufen und Sveinn Björnsson als ihr erster Staatspräsident vereidigt, nachdem die Isländer in einer Volksabstimmung im Mai 1944 mit grosser Mehrheit für die Kündigung des Unionsvertrages mit Dänemark gestimmt hatten. Der Tag wird traditionell unter freiem Himmel mit Umzügen und Musik gefeiert.



Video Gallery

View more videos