Isländischer Film Heiðin beim Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg

Die versiegelte rote Wahlurne muss zum kleinen Flughafen der entlegenen Insel vor Island, damit sie rechtzeitig zur Zählung der Stimmen in die Hauptstadt gelangt. Emil ist ein angesehenes Mitglied der dörflichen Gemeinde, weswegen ihm auch diese wichtige Aufgabe übertragen worden ist. Doch sein privates Leben hat der Handwerker eher nicht im Griff. Ausgerechnet am Wahltag will sein Sohn Albert mit ihm reinen Tisch machen und wissen, warum er ohne Mutter aufgewachsen ist. Und dann ist da noch die rote Vogelscheuche, die dringend repariert werden muss. Auf dem kleinen Berg rennt ihm ein Lämmchen vors Auto, und er knallt auf den Felsen. Alle möglichen Menschen kommen zur Hilfe. Irgendwann sind Emil und Albert dann allein mit der Wahlurne. Werden sie sich aussprechen? Wird die Wahlurne das überleben? Eine Komödie mit frostiger Inseltemperatur, in der die Familienverhältnisse sehr handfest geklärt werden. Irgendwann flattern die Stimmzettel im Wind. Auf die Wahlergebnisse hatten die Stimmen vom „kleinen Berg“ ohnehin keinen Einfluss mehr nehmen können.
Buch: Einar Þór
Darsteller: Jóhann Sigurðarson, Gísli Pétur Hinriksson, Ólafur S.K. Thorvaldz, Ísgerður Elfa Gunnarsdóttir
Kamera: Sigurður Sverrrir Pálsson
Schnitt: Einar Thor, Sigurbjorg Jonsdottir
Musik: Danny Chang, Múm, Hafdís Huld
Produktion: Passport Pictures; Einar Thor, Danny Chang
Spielplan:

6.11. 20:15 Uhr – Kino Atlantis, K2, 32, Mannheim.

7.11.   20:30 Uhr – Schloss-Kino, Hauptstraße 42, Heidelberg.

8.11.   22:00 Uhr – Zelt am Uniplatz, Universitätsplatz, Altstadt Heidelberg.

11.11. 18:15 Uhr – Kino Atlantis, K2, 32, Mannheim.

13.11. 23:00 Uhr – Kino im Stadthaus II, Stadthaus in N1 am Paradeplatz, Mannheim.

14.11. 18:15 Uhr – Studio Europa, Rohrbacher Str. 71, Heidelberg.

http://www.iffmh.de/de/Programme_2008/International_Discoveries/Heidin/

 



Video Gallery

View more videos