Isländische Filme in UT Connewitz in Leipzig

Mi-Do 17.-18.09.2008 21:00 - Film: Gargandi snilld - Screaming Masterpiece - Island 2005, 87 Min., OmeU. Regie: Ari Alexander Ergis Magnusson. Mit: Björk, Múm, Sigur Rós u.a.

Ganz bestimmt ist Island das Land mit der höchsten Musikerdichte. 300.000 Isländer gibt es; wie es scheint, sind 299.000 von ihnen aktiv in Chören, Kapellen und Bands. Das Musizieren hat hier Tradition. Inzwischen pulsiert in Reykjavik eine der lebendigsten Musikszenen Europas überhaupt, und Computer kommen dabei ebenso zum Einsatz wie vorzeitliche Xylophone aus Stein. Längst füllen isländische Bands Säle überall auf der Welt. Warum das so ist, erklärt in diesem wunderbaren Musikfilm unter anderem Björk: Nämlich weil Popmusik hier spezieller und individueller ist als irgendwo sonst. Die Beweise dafür liefern aktuelle Bands wie Múm und Sigur Rós sowie Ausschnitte aus dem Dokumentarfilm "Rock in Reykjavik", den Fridrik Thór Fridriksson 1981 mit der jungen Björk und anderen bunt behaarten Punks gedreht hat. Eigentlich hat sich seither gar nicht viel verändert - nur dass aus den "Garagenbands mit Minderwertigkeitsgefühlen" (Fridriksson) mittlerweile Weltstars geworden sind.

Fr-Sa 26.-27.09.2008 21:00 - Film: Sigur Rós - Heima - Homeland - Heimat - Island 2007, 97 Min., OmeU, Regie: Dean DeBlois

Nach zwei übervollen Vorstellungen im März und vielen hartnäckigen Nachfragen haben wir den Sigur Rós Film nochmal ins Programm genommen: Keine andere Band der letzten Jahre schaffte es, so unmittelbare und wahrhaftige Kopfkinomusik aufzunehmen. Immer wieder dachte man: Das geht nicht besser. Doch es geht tatsächlich: mit "Heima" gibt es 'Sigur Ros' nun zum ersten Mal im Filmformat - und es ist selbstverständlich ein außergewöhnlicher Film geworden.
Gedreht wurde zusammen mit einer 40-köpfigen Crew auf der zweiwöchigen Island-Tour im Sommer 2006. Entstanden ist eine Dokumentation über Island, dessen Landschaft, Natur und Leute und natürlich über die Band selbst, ihre Musik sowie die einzelnen Bandmitglieder. Heima ist ein sehr persönlicher, feinfühliger Film mit unglaublich schönen Bildern, zu welchen nur die Musik von "Sigur Rós" passen kann.

UT Connewitz e.V.
Wolfgang-Heinze-Str. 12a
04277 Leipzig

www.utconnewitz.de



Video Gallery

View more videos