Ida-Pfeiffer-Abend am 19. März

1845 reist Ida Pfeiffer (1797-1858), die erste weltreisende Frau, nach Island. Von einheimischen Führern begleitet, erkundet sie, meist zu Pferd, das Innere der Insel. Mit geringsten finanziellen Mitteln und wenig Gepäck ist ihr kein Nachtlager zu schäbig, keine Mühe zu groß in einem Land, in dem es zu der Zeit weder Gasthäuser noch Hotels gibt. Aus ihrem Reisetagebuch liest Susan Muhlack. Auf abenteuerlichen Wegen begleitet sie Astrid Graf mit Klarinette und Saxophon.

Veranstaltungsort: Gemeinschaftshaus der Nordischen Botschaften, Rauchstr. 1, 10787 Berlin

Anmeldung: Tel: 030 50 50 4000.

Video Gallery

View more videos