DeutschMobil in Island unterwegs

DeutschMobil ist ein europäisches Projekt, das seit einigen Jahren u.a. erfolgreich in Frankreich läuft und Schülern Lust auf die deutsche Sprache machen und ihnen ein positives Bild von Land, Menschen und Kultur vermitteln soll. Generationen von isländischen Künstlern, Geschäftsleuten und Wissenschaftlern haben an deutschen Universitäten studiert und die engen Beziehungen über Jahrzehnte gepflegt. Die Anzahl isländischer Schüler, die deutsch lernen und sich für einen Studienplatz in Deutschland entscheiden, ist noch immer beachtlich, geht aber immer mehr zurück. Die Universität Island in Reykjavík, die Robert-Bosch-Stiftung und die Porsche AG Stuttgart haben daher die Fussball-Weltmeisterschaft 2006 zum Anlass genommen, das Modell des DeutschMobils auch nach Island zu bringen. Am 15. Juli ging ein Deutsch-Lektor mit einem 250-PS starken Cayenne-Porsche auf die Reise durch Island und macht in den kommenden 18 Monaten Station bei fast allen Schulen und Sportvereinen des Landes, um isländischen Jugendlichen Deutschland, seine Sprache, Kultur und Sportbegeisterung nahezubringen.

Weitere Informationen zum DeutschMobil in Island: http://www.deutschmobil.hi.is/start.htm



Video Gallery

View more videos