"Chor der Lebensfreude" am 26.4. in Berlin

„Léttsveit Reykjavíkur“ heißt übersetzt so viel wie „Chor der Lebensfreude“. Und dass die 108 isländischen Sängerinnen über ein großes Maß an Spaß am Leben verfügen, das sieht und hört man!

Seit der Gründung im Jahre 1995 hat der stimmgewaltige Chor - der sich aus Lehrerinnen, Krankenschwestern, Programmiererinnen, Psychologinnen, Zahnärztinnen, Sekretärinnen, aber auch Hausfrauen zusammensetzt - schon etliche Länder bereist. Neben Gastauftritten in Irland, Spanien, Italien und Portugal können die mehr als einhundert Chormitglieder auch schon auf ein gefeiertes Konzert auf Kuba verweisen.
Unter der Leitung der Dirigentin Jóhanna Þórhallsdóttir interpretieren die Damen von „Léttsveit Reykjavíkur“ in erster Linie isländische Volkslieder, aber auch weltbekannte Evergreens.

Als Solist konnte für dieses Konzert der Tenorsänger, Theater- und Filmschauspieler Maríus Sverrisson gewonnen werden.

Sverrisson, der unter anderem bereits auf Auftritte bei „Wetten Dass“ und dem ZDF-„Fernsehgarten“ verweisen kann, wurde an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien sowie am Konservatorium für Gesang in Reykjavík ausgebildet. Daneben genoss der Hauptdarsteller des „Titanic“-Musicals und Schauspieler im Kinofilm „11 Men Out“ eine Sologesangsausbildung bei John Atkins und William Saetre in New York.

Samstag, 26.4.2008, Studio Admiralspalast, Friedrichstr. 101, 10117 Berlin

Beginn: 16 Uhr, Einlass ab 15 Uhr

Karten im VVK 7 Euro zzgl. Gebühren / AK 5 Euro

Video Gallery

View more videos