Blue Brasil aus Hamburg mit "Ice meets heiss" feat. Hrólfur Vagnsson/ Akk.(IS)

Warme, lateinamerikanische Klänge, eine selten zu Gehör kommende Virtuosität auf dem Akkordeon und bekannte "Gute-Laune-Stücke" wie "Tico

Tico, Girl from Ipanema oder One Note Samba, La Fiesta und Spain" bilden das Repertoire. Solistisch wird die Band getragen durch den

isländischen Akkordeonvirtuosen Hólfur Vagnsson und die Hamburger Flügelhornistin Iris Kramer.

Die Band ist international besetzt, und die musikalischen Einflüsse reichen vom Polarkreis über Hamburg, nach Kamerun bis Brasilien. Das

Repertoire geht von Bossa Nova bis Latin-Jazz, von Kompositionen Carlos Jobim´s über Chick Corea, Tania Maria bis Paquito D´Rivera.

Doch nicht nur die Solisten sind hervorragend besetzt, sondern auch die Rhythmusgruppe lässt ein spannendes Konzert erwarten: Neu in der Band

ist die Hamburger Nachwuchsgitarristin *Sandra Hempel*, bekannt durch eigene NDR Produktionen und Auftritte auf internationalen Festivals und

Dozentin am Konservatorium in Osnabrück. Am Bass, aus Kamerun, spielt Gros Ngolle Pokossi, der auch der Hausbassist von Trilok Gurtu ist.

Mit dem angeborenen Samba im Fuß spielt am Schlagzeug Cesar Ferreira aus Rio de Janeiro.

"Blue Brasil" wurde 1999 in Hamburg gegründet und spielte seitdem diverse Konzerte und Festivals. Das Ensemble "Vagnsson/Blue Brasil"

tourte im Oktober 2002 durch Island.

Veranstaltungsort: B-Flat,Rosenthaler Strasse 13, Berlin-Mitte



Video Gallery

View more videos