01.11.2012

Ausstellung "Island und Architektur?" vom 22.11.2012 - 6.1.2013 im Felleshus der Nordischen Botschaften in Berlin

Welche Architektur gibt es in einem Land, das keine traditionellen
Baumaterialien wie Holz oder Backsteine aufweisen kann, sondern Häuser mit
Gras und Erde baut? Zu welchen Höhen entwickelte sich der Betonbau? Und
wie wurde der plötzliche Wohlstand verkraftet, als Island reichstes Land
Europas wurde, wie der ebenso plötzliche Absturz? Wird es für Architektur
in Island eine Zukunft geben?

Begleitet von den Fotografien von Guðmundur Ingólfsson und dem
Festivaldokumentarfilm »Future of Hope« des britischen Regisseurs Henry
Bateman, wird in dieser Ausstellung über Interviews mit ausgewählten
Experten ein Stimmungsbild gezeichnet, das aus Betrachtungen der
Vergangenheit und Gegenwart versucht, Ansätze für eine Zeit nach der Krise
zu finden.

Ausstellungskonzept: Peter Cachola Schmal (Direktor, DAM Frankfurt)

Eine Ausstellung des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt am Main,
»Sagenhaftes Island« – Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2011 und der
Botschaft von Island. Partner sind:

  

Wann: 22.11.2012-6.1.2013
Wo: Felleshus der Nordischen Botschaften, Rauchstr. 1, 10787 Berlin



Inspired by Iceland