3 D-Präsentation über Island an der Burg Eisenhardt am 1. Oktober

Nach der erfolgreichen, dreidimensionalen Reportage über Nordeuropa im Frühjahr lädt Karl Amberg in dieser Woche die Interessierten aus dem Fläming zu einer gleichermaßen spannenden, wie erlebnisreichen Reise durch Island ein. Die Einheimischen sagen ja, dass ihre Insel an der „Grenze zur bewohnbaren Welt“ liegt. Diese verzaubert jedoch ihre Besucher durch märchenhafte Abendkulissen, dramatische Farbspiele der Natur und bizarre Landschaften. Das Klischee vom Eiland aus Feuer und Eis wird unter anderem durch schwefelgefärbte Landstriche, unendlich scheinende Wüsten, die Islandpferde, Geysire und Europas größten Canyon, aufgeweicht, weiß der Berichterstatter. Die einmalige Atmosphäre der Landschaft zieht jeden Betrachter in ihren Bann.

1.10.2008, 19.30, Uhr, Keller der Burg Eisenhardt; Eintritt: 8 Euro (Vorverkauf: 6 Euro – im Souvenirgeschäft auf der Burg Eisenhardt, (03 38 41) 38 09 38.

http://www.burg-eisenhardt.de/



Video Gallery

View more videos