21.03.2013

Isländische Bücher - Neuerscheinungen

 

Drei Bücher von isländischen Autoren sind in den letzten Wochen in Deutschland erschienen.
 
 
"Die andere Tochter" Ingibjörg Hjartardóttir 
Die Autorin schildert das Leben in einem kleinen Tal im Norden Islands. Die Hauptprotagonistin, eine Journalistin, begreift langsam die menschlichen Beziehungen und Zusammenhänge, die im Hintergrund ihrer Taten liegen. Salonline
 
 
 
"Ein Herz so kalt" Árni Thórarinsson
In Akureyri im Norden Islands ist Hochsommer, absolute Sauregurkenzeit - bis der Reporter Einar plötzlich einen mysteriösen Anruf von einer unbekannten Frau bekommt. Sie behauptet, in einem leerstehenden Haus würde es spuken. Doch statt Gespenstern entdecken Einar und Kommissar Ólafur Gísli dort die nackte Leiche eines Mädchens. Droemer-Knaur
 
 
"Eiseskälte" Arnaldur Indriðason
Ohne Abschied zu nehmen, ist Kommissar Erlendur in die Ostfjorde gereist – dorthin, wo er seine Kindheit verbracht und seinen kleinen Bruder im Schneesturm verloren hat. Jahrzehnte zuvor hatten sich in dieser Gegend dramatische Szenen abgespielt: Ein Trupp englischer Soldaten geriet auf einem Höhenpfad in ein tödliches Unwetter. In derselben Nacht verschwand eine junge Frau, deren Leiche aber nie gefunden wurde. Das Schicksal dieser Frau zieht Erlendur in seinen Bann: er will unbedingt herausfinden, was sich damals zugetragen hat, so schmerzlich es für ihn auch sein mag, Ereignisse aus dieser Zeit ans Licht zu bringen. Bastei Lübbe
 


Inspired by Iceland