30.10.2013

Sigrún Ólafsdóttir - Gegenwärtige Ausdehnung - Ausstellungseröffnung in Berlin

In der Saarländischen Galerie sind ab dem 5. November erstmalig in Berlin aktuelle Arbeiten der im Saarland lebenden isländischen Künstlerin Sigrún Ólafsdóttir zu sehen. Bewegung und das dynamische Gleichgewicht entgegen gesetzter Kräfte sind zentrale Themen in Sigrún Ólafsdóttirs Plastiken. Sie stehen am Schnittpunkt von Stabilität, Labilität und Fragilität, quasi am Übergang von einer Position in die andere.
 
Sigrún Ólafsdóttir, *1963 in Reykjavík, Island, lebt und arbeitet in Saarbrücken.
1986-1994 Studium der Bildhauerei an der Myndlista og Handíðaskóli Íslands, Reykjavík und an der Hochschule der Bildenden Künste Saar, u.a. bei Wolfgang Nestler Stipendiatin der Pollock-Krasner Foundation (2006)
Zahlreiche Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in Deutschland, Frankreich
Luxemburg, Island, Schweden und Finnland. www.sigrun-olafsdottir.de

Wann: Eröffnung am 5. November von 19-21 Uhr. Grußworte vom Botschafter von Island, S.E. Gunnar Snorri Gunnarsson. Ausstellungsdauer: vom 6. November bis zum 12. Januar 2014

Wo: Saarländische Galerie - Europäisches Kunstforum, Am Festungsgraben 1, 10117 Berlin



Inspired by Iceland