Die Botschaft

Botschaft von Island

Die Botschaft von Island in der Bundesrepublik Deutschland wurde im Jahre 1952, gleich nach der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen den beiden Ländern, in Hamburg gegründet. Ein Generalkonsulat wurde dort 1949 eingerichtet. Die Botschaft behielt dort ihren Standort bis 1955, bevor sie nach Bonn umzog.

1999 zog die Isländische Botschaft in den nordischen Botschaftskomplex im Tiergarten, wo nun alle nordischen Botschaften zu finden sind.

Der Zuständigkeitsbereich der Botschaft von Island umfasst nicht nur die Bundesrepublik Deutschland, sondern dehnt sich auch auf die Länder Kroatien, Montenegro, Polen und Serbien aus. Dies geschieht unter Mithilfe von 12 isländischen Honorarkonsulaten, davon 10 in der Bundesrepublik.

Die Aufgabe der Botschaft besteht darin, den politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Austausch zwischen Island und den oben genannten Ländern zu fördern, aber auch Informationen über Island zu liefern und in konsularischen Fragen Auskunft zu geben.

Adresse: Rauchstraße 1, 10787 Berlin 

Tel.: 49-(0)30 -50 50 40 00



View Larger Map



Inspired by Iceland