03.04.2009

Premiere des Schauspiels "Viele gute Dinge kommen aus Reykjavik!" am 14. April im Theater Drachengasse in Wien

Neue Schuhe, neues Leben. Zwei Männer sitzen auf einer Parkbank und lesen Zeitung. Ein Paket fällt vom Himmel herab, direkt vor die Füße der beiden. Sie beschließen der Erscheinung des Paketes auf den Grund zu gehen. Doch wie anstellen? Ein zynischer Island-Fan, voller Gram auf die ihn umgebende Stadt, trifft auf einen verklärten Poeten, der seit Jahren "wie ein Hund mit eingezogenem Schwanz" Marlene hinterher läuft. Der Abgrund zwischen den beiden scheint unüberwindbar. Die Beschäftigung mit dem Paket lässt jedoch bald einen intimen Dialog zwischen den Männern entstehen, der ihr Sehnsüchte und Abgründe offenlegt. Ein sprachgewaltiger Abend voller Humor, Tiefgang und großer Bilder.

Nachdem Compagnie Luna mit den beiden erfolgreich produzierten Stücken "Der Tag an dem Dada in seinen Kopf stieg" (WUK und Ensembletheater) und "Wir hüpfen nur aus Höflichkeit" (TAG, Theater an der Gumpendorferstraße) aufhorchen ließ, forciert das junge Wiener Theaterkollektiv diesmal ein intimes Kammerspiel. Es ist die dritte Uraufführung der Compagnie in Folge. Ein Abend, ganz im Zeichen von Sprache und Schauspiel, natürlich nicht ohe der nötigen Prise Humor, die als Markenzeichen der Compagnie mit Sicherheit nicht fehlen wird.

Die Aufführungen des Schauspiels finden vom 14. bis 25. April 2009 statt.

Nähere Informationen über Spielplan und Kartenpreise im Theater Drachengasse: http://www.drachengasse.at/spielplan.asp

Nähere Informationen über Compagnie Luna: http://www.compagnie-luna.at





Inspired by Iceland