Lesung: Mittwoch den 17. Mai, 15:15 - Vortrag: Donnerstag den 18. Mai, 10:00, Abteilung für Skandinavistik, Leseraum Universität Wien, Dr. Karl Lueger-Ring 1, Stiege IX, Tiefparterre

Der Dichter und Literaturwissenschaftler Bergsveinn Birgisson hält am 17. Mai eine Lesung an der Abteilung für Skandinavistik – Uni Wien. Er liest aus seinem Roman Landslag er aldrei asnaleg (Landschaft ist nie komisch) und auch einige seiner Gedichte. Die Lesung findet auf Isländisch und Deutsch statt. Am nächsten Tag (18. Mai) hält er einen Vortrag über Skaldendichtung auf Englisch. Der Vortrag trägt den Titel What have we lost by writing und handelt unter anderen von Ästhetik und christlicher Metaphorik in der Skaldendichtung.

  Bergsveinn Birgisson (geb. 1971), der in Bergen lebt, hat zwei Lyrikbände und einen Roman veröffentlicht. Er war lange Zeit Seemann in Strandir, aber das Seemannsleben spielt eine wichtige Rolle im Roman.



Video Gallery

View more videos