22.06.2010

Lange Nacht der Sprachen - 23. September 2010

Sprachenkenntnisse sind nicht nur für das berufliche Fortkommen und die persönliche Entwicklung von großer Bedeutung, sie sind auch der Schlüssel zu gesellschaftlicher Teilhabe und politischer Mitbestimmung.

Das Europäische Parlament und der Rat der Europäischen Union haben muttersprachliche und fremdsprachliche Kompetenz als eine der acht Schlüsselkompetenzen definiert, die jeder Mensch erwerben und durch lebensbegleitendes Lernen weiterentwickeln sollte. Die Förderung der Mehrsprachigkeit war ein Schwerpunkt im EU-Jahr des interkulturellen Dialogs und im UN-Jahr der Sprachen. Im Europäischen Jahr der Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung 2010 ist die Stärkung von Sprachkompetenzen ebenfalls ein wichtiges Anliegen.

Am 23. September findet deshalb zum dritten Mal die Lange Nacht der Sprachen statt. Das BMUKK lädt Institutionen in ganz Österreich ein, sich mit Projekten und Veranstaltungen zu beteiligen. Ziel ist es, in Ergänzung zum Europäischen Tag der Sprachen öffentlichkeitswirksam den wirtschaftlichen und sozialen Mehrwert sprachlicher und kultureller Vielfalt sichtbar zu machen.

Nähere Informationen unter http://www.langenachtdersprachen.at





Inspired by Iceland