21.02.2008

EU XXL film forum and festival of european film

Im Sommer 2006 spielten Sigur Rós eine Reihe unangekündigter Konzerte in ihrer Heimat Island - von Auftritten in einsamen Fischerdörfern, alten Kultstätten, einem gigantischen leeren Öltank und vor beeindruckenden Bergmassiven bis zum triumphalen Abschluss in Reykjavik, der als das bisher größte Open Air in die Geschichte Islands einging.

 

Wer die Band live erlebt hat, kennt die großen Momente ihrer Konzerte: Melodien und Lärm, Licht und visuelle Effekte ergeben ein einmaliges, überwältigendes Ganzes. Regisseur Dean DeBlois beschränkt sich aber nicht auf das Abfilmen dieser Auftritte, sondern schafft auch Intimität durch lange Nahaufnahmen, er verstärkt die leisen Töne und lässt in wenigen, aber eindringlichen Sequenzen die bekannt zurückhaltende Band zu Wort kommen. Und er fängt ein, wie Sigur Rós ihre Heimat immer wieder neu entdecken und sich von ihren faszinierenden Landschaften inspirieren lassen. Heima ist nicht nur ein herausragender Konzertfilm, sondern eine außergewöhnliche audio-visuelle Erfahrung, eine Reise in Bild und Ton.

 

 

Samstag, 01.03.2008, 18:00 h 

Kino im Kesselhaus Krems, Österreichische Filmgalerie





Inspired by Iceland