Internationale Atomenergiebehörde (IAEA)

 

Die Rolle der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) in Wien ist es, die Sicherheitsüberwachung und  Kontrolle im Verbrauch von Kernenergie und radioaktiven Stoffen für friedliche Zwecke in den 159 Mitgliedsstaaten (January 2014) zu verstärken. Die Behörde engagiert sich in vielfältiger technischer und wissenschaftlicher Zusammenarbeit, um die Sicherheit auf diesem Gebiet zu erhöhen. Die Behörde verpflichtet sich zur Schaffung rechtsverbindlicher internationaler Sicherheitsabkommen betreffend friedlicher Nutzung von Kernenergie und radioaktiven Stoffen sowie zu Maßnahmen in der Bekämpfung des illegalen Handels und Diebstals radioaktiver Stoffe und Abfälle. Außerdem fördert die IAEA erhöhtes technisches Know-How über die Verwendung von Bestrahlung in den Entwicklungsländern, z.B. in der Medizin, in der landwirtschaftlichen Produktion und in der Industrie.

Seine Exzellenz Herr Botschafter agrée Auðunn Atlason überreichte am 19. August 2013 dem Generaldirektor der IAEA, Herr Yukiya Amano, sein Beglaubigungsschreiben als außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter der Republik Island.

www.iaea.org



Inspired by Iceland